Tips zum Umgang mit Eclipse

  1. Eclipse-Startparameter angeben
  2. Eclipse-Block-Selektionsmodus aufrufen
  3. Eclipse für JavaFX einrichten
  4. History der Run Configurations bearbeiten
  5. Eclipse öffnet trotz korrekten Codes keine Fenster

Wie lassen sich Eclipse-Startparameter einstellen?

Die Startparameter liegen in der Datei eclipse.ini und können dort editiert werden. Die Datei befindet sich in den drei Haupt-Betriebssystemen unter dem folgenden Pfad:

  • Mac OSX: Eclipse.app/Contents/MacOS/eclipse.ini
  • Linux: ~/eclipse/eclipse.ini
  • Windows: <Eclipse-Installationsverzeichnis>\eclipse.ini

Näheres, sowie eine Liste der verfügbaren Startparameter finden sich in der Eclipse-Dokumentation.

Wie lässt sich der Block-Selektions-Modus in Eclipse aufrufen?

Ein Block-Selektions-Modus oder auch Spalten-Selektions-Modus ist eine Einstellung, bei der eine Auswahl nicht horizontal, sondern vertikal über Teile mehrerer Zeilen erfolgt. Er ist dann sehr hilfreich, wenn z.B. Elemente markiert oder entfernt werden müssen, die sich über mehrere Zeilen erstrecken, diese jedoch nicht vollständig abdecken. Als Beispiel wäre etwa das Kopieren/Einfügen von Quelltexten mit Zeilennummern zu nennen.
Zwischen dem gängigen Zeilen- und dem Block-Selektions-Modus kann unter Linux und Windows durch Eingabe von
ALT - SHIFT - A
und für Mac OSX mit
ALT - CMD - A
hin und her gewechselt werden.

Wie kann man mit Eclipse JavaFX-Anwendungen entwickeln?

Die Einrichtung von Eclipse für die Entwicklung von JavaFX-Anwendungen wird im Artikel Eclipse für JavaFX einrichten erläutert.

Wie lässt sich die History der Run Configurations bearbeiten?

Die Laufzeit-Konfigurationen (Run Configurations) werden von Eclipse den einzelnen Workspaces zugeordnet und sind in dessen Konfigurationsverzeichnes als *.xml-Dateien gespeichert. Sie finden sich mit der Extension .launch unter dem Pfad $workspace/.metadata/.plugins/org.eclipse.debug.core/.launches. Bei Bedarf können nicht mehr benötigte Konfigurationsdateien dort gelöscht, verschoben oder editiert werden.

Eclipse öffnet trotz korrekten Codes keine Fenster. Das Projekt verwendet SWT und AWT/Swing.

Dies kann als Ursache haben, dass in einem Projekt SWT und Swing/AWT gleichzeitig eingebettet sind. Hierzu ist es nicht notwendig, dass beide Bibliotheken unbedingt in einem Fenster (Frame, JFrame, Window...) Verwendung finden. Es reicht bereits aus, SWT.jar zu importieren, wenn Swing/AWT im Projekt verwendet werden. Zur Lösung muss SWT.jar aus den Projekteigenschaften unter Java Build Path → Libraries entfernt werden. Sollen beide Bibliotheken genutzt werden, so muss die SWT/AWT Bridge angewendet werden.
Siehe hierzu auch den Artikel https://www.eclipse.org/articles/article.php?file=Article-Swing-SWT-Integration/index.html. sowie die SWT FAQ.