Datentypen

Boolsche Ausdrücke
Boolsche Ausdrücke sind Ausdrücke, die einen Wert vom Typ boolean liefern. Er kann true oder false sein.
Boxing und Unboxing
Boxing und Unboxing als automatisches Wandeln von primitiven Datentypen in Referenztypen und umgekehrt.
Character aus String
Ein einzelner Character lässt sich aus jeder Position eines Strings durch die Methode String#charAt(int pos) auslesen.
Character zu String
Die statische Methode String.valueOf(char c) erlaubt es, einen primitiven Character-Typen in einen String zu wandeln.
Dezimal- zu Hexadezimalzahl
Java besitzt Methoden, um dezimale Zahlenwerte in ihre hexadezimale String-Repräsentation umzuwandeln.
Enumerations
Enumerations sind typsichere Aufzählungstypen, die einen flexiblen Zugriff auf konstante Werte ermöglichen.
Integer zu Unicode
Das Beispiel zeigt eine Methode mit der Integer-Werte in die in Java üblichen vierstelligen Hexadezimalwerte mit vorangehendem '\u' gewandelt werden können.
Int zu String
Für die Behandlung eines primitiven Datentyps als Objekt kennt Java sog. Wrapper-Klassen. Sie stellen vielfältige Methoden bereit, um u.a. auch Umwandlungen von primitiven Datentypen zu ermöglichen.
Numerische Datentypen
Die interne Struktur numerischer Datentypen entspricht einer binären Ziffernfolge, die sich zwischen Ganzzahlen und Gleitkommazahlen erheblich unterscheidet.
Primitive Datentypen
In Java unterscheidet man zwischen primitiven Datentypen und Referenz-Datentypen. Die Seite gibt einen Überblick über die in Java definierten primitiven Datentypen.
String zu int
Für die Wandlung von Referenztypen zu primitiven Datentypen und umgekehrt kennt Java sog. Wrapper-Klassen. Sie stellen vielfältige Methoden bereit, um u.a. auch Umwandlungen von Strings zu primitiven Datentypen zu ermöglichen.
Wrapper-Klassen
Wrapper-Klassen kapseln primitive Datentypen, ermöglichen es so, diese als Objekte zu behandeln und stellen Methoden zu deren Manipulation bereit.