Wie bindet man fremde Bibliotheken in ein Java-Programm ein?

Fremdbibliotheken werden üblicherweise als *.jar-Archive publiziert. Diese Dateien enthalten ausführbare *.class-Dateien, die auf einfache Weise in den sog. Classpath eingebunden werden können. Als Classpath setzt man den Pfad im Dateisystem, unter dem die Java Virtuelle Maschine nach ausführbaren Dateien suchen soll.
Die einzubindende Bibliothek muss zunächst heruntergeladen und in einem beliebigen Verzeichnis abgespeichert werden. Für iText z.B., eine Bibliothek zum Erzeugen von *.pdf-Dateien, findet man sie z.B. unter
http://sourceforge.net/projects/itext/files/iText/iText5.1.3/itext-5.1.3.zip.
Die gepackten Dateien werden dann entpackt, sodass die eigentlichen die Bibliotheken enthaltenden *.jar-Dateien vorliegen. Oft sind dies, wie bei iText, neben den ausführbaren Bibliotheksdateien, zusätzlich noch Quelltext- und Javadoc-Dateien, die auch als *.jar erscheinen können. Die Lokalisierung der eigentlichen Bibliotheken erfolgt entweder intuitiv, anhand des Dateinamens oder über eine Readme-Datei.
Bei der Einbindung kommt es dann auf die Arbeitsumgebung an:

Arbeit mit der Konsole

Das Kompilieren und Ausführen einer *.java-Datei erfolgt zunächst prinzipiell nach dem üblichen, unter kompilieren gezeigten Verfahren. Allerdings muss die Bibliothek beim Kompilieren dem Classpath hinzugefügt werden. Das geschieht mit Hilfe des Schalters -classpath:

javac MeinProgramm.java -classpath pfad/zur/bibliothek.jar

Sollen mehrere Bibliotheksdateien eingebunden werden, müssen deren Pfade durch Semikola voneinander getrennt werden.

Arbeit mit Eclipse

Das Einbinden von Bibliotheken geschieht in Eclipse in den Eigenschaften des Projektes. Hierzu klickt man im Package Explorer mit der rechten Maustaste auf den Projektnamen. Im sich öffnenden Menu wählt man Properties und im sich öffnenden Fenster dann links Java Build Path. Unter der Registerkarte Libraries kann über den Button Add External JARs... die Bibliothek ausgewählt werden, wenn diese an einem beliebigen Ort im Dateibaum zu finden ist. Befindet sich die Bibliotheks-jar bereits im src-Verzeichnis, also innerhalb des Classpath, verwendet man Add JARs...

Fremde Bibliothek in Eclipse-Projekt einbinden