Wie erstellt man eine Zufallszahl?

Das Problem besteht darin, dass ein Computer vieles können mag, jedoch bestimmt nichts aus Zufall.

Java stellt zur Lösung dieses Problems die Klasse java.ultil.Random bereit.

import java.util.Random;

public class ZufallClass {
    
    public static void main(String[] args){
        System.out.println(new Double(new Random().nextDouble()*100).toString());
    }
}

Ein Objekt dieser Klasse kann benutzt werden, um einen Strom von Pseudo-Zufallszahlen zu erzeugen. 'Pseudo' deshalb, weil zur Erzeugung der Zeitraum zwischen Mitternacht des 1.1.1970 und dem momentanen Zeitpunkt in Millisekunden zu Grunde gelegt wird.
Dies bedeutet natürlich, dass bei absolut gleichzeitiger Erzeugung zweier Instanzen und anschließender gleichzeitiger Anwendung identischer Methoden die selbe Zufalls-Zahl ausgegeben wird.
Im Beispiel wird ein pseudo-zufälliger double-Wert zwischen 0.0 und 1.0 erzeugt. Dieser wird mit 100 multipliziert, um Ziffern zwischen 0 und 100 zu erhalten. Zur Ausgabe wird schließlich hieraus ein Double-Objekt gebildet, das als String ausgegeben wird.