Wie kann eine Text-Datei ausgelesen werden?

Ein FileReader dient zum bequehmen Auslesen eines Character-Stroms, der in einem StringBuffer zwischengespeichert werden kann.

Im Beispiel wird zunächst ein File-Objekt der auszulesenden Datei gebildet, die anschließend auf Existenz und Lesbarkeit geprüft wird. Ein leerer StringBuffer wird instanziert. Er stellt eine im Gegensatz zum String veränderbare Character-Sequenz dar.
Innerhalb einer while-Schleife liest der FileReader die einzelnen Characters einschließlich Zeilenumbrüchen, Tabulatoren, etc. in Form von (Unicode-)int -Werten aus. Sie müssen anschließend, bevor sie dem StringBuffer hinzugefügt werden, zu char gecastet werden. Nach Abschluss der Operation müssen der FileReader geschlossen und der StringBufferr noch zu String gecastet werden.
Da der FileReader bei Problemen eine IOException werfen kann, wird der Lesevorgang in einem try-catch-Block gekapselt.

import java.io.File;
import java.io.FileReader;
import java.io.IOException;

public class DateiAuslesenClass {

    private static void ladeDatei(String datName) {

        File file = new File(datName);

        if (!file.canRead() || !file.isFile())
            System.exit(0);

        FileReader fr = null;
        int c;
        StringBuffer buff = new StringBuffer();
        try {
            fr = new FileReader(file);
            while ((c = fr.read()) != -1) {
                buff.append((char) c);
            }
            fr.close();

        } catch (IOException e) {
            e.printStackTrace();
        }

        System.out.println(buff.toString());
    }

    public static void main(String[] args) {
        String dateiName = "test.txt";
        ladeDatei(dateiName);
    }
}